Das RKW-Digitalisierungs-Cockpit

Das RKW-Digitalisierungs-Cockpit unterstützt Sie im „Digitalisierungs-Dschungel“: Gut sortiert, präsentiert es anhand erfolgreicher Unternehmensbeispiele unterschiedliche Digitalisierungsstrategien aus dem deutschen Mittelstand. Lernen Sie interessante Ansätze kennen und lassen Sie sich inspirieren für Ihr eigenes „smartes“ Geschäftsmodell!

4

grundlegende Handlungsfelder rund um das Geschäftsmodell

11

typische Stoßrichtungen möglicher Digitalisierungsstrategien

46

Unternehmensbeispiele vom Startup bis zum traditionsreichen Mittelständler

Unendliche

Möglichkeiten, Ihr eigenes Geschäft zu erneuern

Inspirationsbox

Das Digitalisierungs-Cockpit in einer Box

Mit Hilfe unserer Inspirationsbox können Sie nun auch Ihren eigenen Weg in die Digitalisierung ganz "handfest" erarbeiten, sei es alleine oder in einem Workshop mit Kollegen, Mitarbeitern oder Kunden.

INSPIRATIONSBOX BESTELLEN

Beispiele

Das finden Sie im RKW-Digitalisierungs-Cockpit

Ob digitales Startup, Handwerksunternehmen, Gastronomiebetrieb oder produzierender Mittelständler: Im RKW-Digitalisierungs-Cockpit können Sie spannende Digitalisierungsprojekte aus ganz unterschiedlichen Unternehmen und Branchen entdecken. 

BEISPIELE ANSEHEN

Tutorial

So funktioniert das Digitalisierungs-Cockpit

Sie besuchen das erste Mal das RKW-Digitalisierungs-Cockpit? Dann lernen Sie unser kostenfreies Angebot und all seine Funktionen mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung kennen.

TUTORIAL STARTEN

„Unser Geschäftsmodell von morgen: maßgefertigte, gesunde Freizeitschuhe mit Stil für Kunden weltweit – dank Online-Konfigurator und Footprintbox.“

Markus Schott
Gründer myVALE Manufaktur

BEISPIEL ANSEHEN

„Unser Geschäftsmodell von morgen: Standardisierung und Individualisierung des Anlagenbaus ­– dank Digitalisierung kein Widerspruch.“

Herbert Zahnen
Geschäftsführer Zahnen Technik GmbH

BEISPIEL ANSEHEN

„Unser Geschäftsmodell von morgen: Hier sind Sie nach wie vor in guten Händen, aber dank digitaler Unterstützung künftig noch vernetzter.“

Myra Mani
Geschäftsführerin Mani Häusliche Pflege

Das RKW-Digitalisierungs-Cockpit bietet einen strukturierten Überblick über Digitalisierungsstrategien mittelständischer Unternehmen. Möglich macht dies ein im RKW Kompetenzzentrum entwickeltes Orientierungsmodell.

MEHR ERFAHREN

Das RKW-Digitalisierungs-Cockpit wurde in der Zusammenarbeit mit deutschen Mittelständlern entwickelt. Es reflektiert die Situation, wie wir sie erleben: Kleine und mittlere Unternehmen nutzen die sich stets erweiternden Möglichkeiten der Digitalisierung ganz individuell, selektiv und passgenau, um ihr Geschäftsmodell weiterzuentwickeln und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken: 

Wer sind unsere Kunden von morgen und welche (veränderten) Wünsche werden sie haben? Welche Produkte können und wollen wir ihnen bieten? Auf welchen Wegen machen wir auf uns aufmerksam und wie bleiben wir mit unseren Kunden in Kontakt? Welche Prozesse müssen wir dafür optimieren? Welche neuen Erlösquellen und -modelle sind vielversprechend? 

Wenngleich jeweils ganz individuelle und höchst vielseitige Wege zur Beantwortung dieser Fragen beschritten werden, lassen sich bei genauer Betrachtung doch immer wiederkehrende Lösungsansätze auf dem Weg in die Digitalisierung finden. Geordnet nach ihrer Wirkung im Geschäftsmodell machen wir diese Digitalisierungsansätze für Sie nutzbar. 

Das RKW-Digitalisierungs-Cockpit als orientierendes Modell besteht aus…

  • 4  grundsätzlichen Handlungsfeldern rund um das Geschäftsmodell und dem Kunden im Zentrum,
  • 11 typischen Stoßrichtungen, um sich digitale Technologien nutzbar zu machen und
  • 27 grundsätzlichen Lösungswegen, die durch reale Unternehmensbeispiele verdeutlicht werden. 

Das gesamte Modell hinter dem RKW-Digitalisierungs-Cockpit auf einen Blick finden Sie in unserer Übersicht.

ALS PDF HERUNTERLADEN

weniger Anzeigen

Mit „Chefsachen“ richten wir uns an alle, die kleine und mittlere Unternehmen führen und entwickeln (wollen). Dafür bieten wir praxiserprobte Produkte und Austausch zu strategisch relevanten Themen, "Chefsachen" eben.

MEHR ERFAHREN

"Chefsachen", das sind neben der "Digitalisierung" für uns folgende Themen:

Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung

Manchmal fehlt es einfach an der zündenden Idee, wie ein Unternehmen in eine erfolgreichere Zukunft kommen kann. Manchmal findet sie aber schlicht nicht den Weg in die Umsetzung. Zahlreiche Hürden können einer wirklichen Umsetzungsstärke im Wege stehen. Der RKW-Ansatz für einen ganzheitlichen und mittelstandstauglichen Strategieprozess unterstützt Sie bei der Ideenentwicklung und der Entwicklung eines passenden Geschäftsmodells. Unseren Ansatz und alle Angebote hierzu finden Sie unter www.geschäftsmodellentwicklung.de.

Führung

Ohne Führung ist alles nichts. Und auch wenn wir verschiedene Formen kennen, in denen sich Führung abspielt, so bleibt die Verantwortung dafür Chefsache. Die Chefin oder der Chef benötigt das erforderliche Handwerkzeug und hat den anspruchsvollen Job, Führung im Miteinander sinnvoll zu gestalten. Meist gelingt dies nur mit einer reflektierten „Selbstführung“. Über all dies informieren wir auf www.führungsnavigator.de.

Strategische Personalarbeit

Personal gehört in jedem Unternehmen zu den wichtigsten Ressourcen. Gut beraten ist, wer das Feld Personalmanagement mit strategischem Weitblick bestellt und so die Weichenstellungen für eine erfolgversprechende Zukunft vornimmt. Unter www.strategische-personalarbeit.de finden Sie das Destillat jahrelanger Entwicklungsarbeit in mittelständischen Unternehmen – verpackt in gut handhabbare Publikationen und Tools, angefangen bei der strategischen Personalplanung über das Personalmarketing bis hin zum Personalcontrolling und vieles mehr.

Sie möchten mehr über das Netzwerk erfahren oder unseren Managementletter abonieren, dann besuchen Sie uns unter www.chefsachen.de.

weniger Anzeigen

Zukunftslabor „Digitale Geschäftsideen entwickeln“

In unserem Zukunftslabor „Digitale Geschäftsideen entwickeln“ geht es darum, wie Sie schnell und pragmatisch zu tragfähigen, digitalen Zukunftsbildern kommen.

Die Teilnahme an unseren neuen Formaten ist während der Ko-Kreationsphase bis Ende 2019 kostenfrei, die Plätze sind begrenzt.

ZUM ZUKUNFTSLABOR

Alexander Sonntag

Unternehmensentwicklung und Fachkräftesicherung

06196 495-3230

E-Mail